Home         Kontakt / Impressum   Öffnungszeiten    Preise         Fragen?     Bilder         AGBs

 

AGBs:

 

Kelterei Meder - Stand 2016

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

§ 1 Annahme:

Ein Auftrag zum Keltern kann erst ab einer Menge von 50 kg Obst stattfinden.

Das Obst muss in einem einwandfreien Zustand sein,- frei von Faulstellen, Erdanhang, Blättern, Zweigen, usw..

Das Obst muss in einem kelterfähigen Reifezustand, auf keinem Fall überreif sein.

Das Obst darf nicht länger als 1 Tag zwischen gelagert sein. Birnen sollten noch am Erntetag gebracht werden.

Jeder Kunde füllt sein Kernobst in den Edelstahl Aufgabebunker der Kelterei selbst ein.

 

§ 2 Verarbeitung

Das Obst wird bei uns separat verarbeitet. Der Kunde erhält zu 100% seinen eigenen Saft wieder!

Bei Auftrag kann der Kunde zu diesem Termin auf seine Ware warten und live dabei sein.

Die Wartezeit richtet sich nach der entsprechenden Menge und der technischen Verarbeitbarkeit.

Der Kunde hat keinen Anspruch auf eine gewisse Mindestabfüllmenge, da die

Qualität des Obstes schwankend verläuft und auf die technischen Voraussetzungen eingestellt werden muss.

Sollte eine Lieferung nicht unseren Qualitätsansprüchen genügen behalten wir uns das Recht vor die Lieferung nicht zu verarbeiten.

Der Kunde muss sich dann um den Abtransport / Entsorgung selbst kümmern.

 

§ 3 Abfüllung

Der fertige haltbare Saft wird in Bag-in-Box Verpackungen heiß abgefüllt. Diese

ist eine Einwegverpackung bestehend aus einen Folienbeutel mit Zapfhahn und

einem Karton. Kartons sind ggf wieder verwendbar bei entsprechender Nutzung.

 

§ 4 Haftung

Eine Haftung für die Verpackung kann nur mit neuen Kartons erfolgen.

Das Risiko der Abfüllmenge und der Haltbarkeit des Saftes trägt der Kunde.

Auch hat der Kunde dafür zu sorgen, dass ein sicherer Transport des fertigen - heißen, Saftes gewährleistet ist.

Die Verpackungen sind so zu transportieren, dass eine Gefährdung ausgeschlossen ist.

Auch sind entsprechende Vorkehrungen zu treffen, falls ein Behälter eine Leckage erleidet.

Die Kelterei wird auf eigenes Risiko betreten.

Schadensansprüche können nicht geltend gemacht werden, das Risiko trägt der Kunde.

 

§ 5 Zahlung

Die Zahlung erfolgt ausschließlich in bar vor Ort. Sollte ein Kunde nicht zahlen können, behalten wir uns das Recht vor,

bis zu 75% des produzierten Safts einzubehalten bis zur vollständigen Bezahlung.