Home         Kontakt / Impressum   Öffnungszeiten    Preise         Fragen?     Bilder         AGBs

 

Fragen?

 

Wie viel Obst muss gebracht werden zum pressen?

Bitte kommen Sie mit mindestens 100kg oder unbegrenzt mehr Obst zum pressen. 100kg = in etwa 2 große Säcke voll Obst. Aus Äpfeln & Birnen erhalten Sie dann ca. 60Ltr Saft. Bei Quitten ca. 50Ltr. Bitte schätzen Sie Ihre Menge vor der Terminvereinbarung ab. Ernten Sie Äpfel & Quitten 1-3 Tage vorher. So haben sie Zeit zum nachreifen. (Die Öchslegrade nehmen leicht zu) Die Zeit ist aber zu kurz als das es Fäulnis geben könnte. Birnen bitte max. 1 Tag vorher ernten. Birnen werden sehr schnell matschig und breiig. Brei lässt sich nicht pressen sondern flutscht durch das Siebband der Presse. Dadurch erhöht sich der Trub und die Ausbeute geht runter. Wer sich verschätzt mit der Menge (ab 150kg und mehr) bitte bescheid geben! Der nächste Kunde dankt es Ihnen.

 

 

Was ist Bag in Box & Wie lange hält mein Saft in Bag in Box?

Bag in Box ist ein Folienbeutel mit einem Zapfhahn dran, so kann bequem aus dem Beutel abgezapft werden. Der Beutel wird in einem lichtdichten Karton gelagert und legt sich im Karton zusammen ohne dass Luft an Ihren Saft gelangt! So kommt es, dass sich ein geöffneter Beutel mind. 6 Wochen hält ohne das der Saft verdirbt. Wir füllen Ihren Saft mit einer neuen Kreuzmayr Abfüllanlage ab in die Beutel. Bevor die Abfüllung beginnt, zieht die Anlage mit Vakuum etwaige Luft aus den Beuteln. Dadurch hält sich der Saft mindestens 1,5 Jahre bei entsprechender Lagerung! Ihr Saft hält sich am längsten bei möglichst gleich bleibenden Temperaturen. Eine separate Kühlung ist nicht erforderlich! Es kann in 5Ltr oder 10Ltr abgefüllt werden. Deshalb ist es klug, alles an Obst zu bringen was sinnvoll ist. Wenn der Baum in diesem Jahr trägt, trägt er das Jahr darauf wahrscheinlich nicht mehr. Der Saft hält mind. 1,5 Jahre! – Lieber man hat als man hätte! So sind auch als Beispiel 400Ltr sinnvoll für eine Familie mit Kids. Und wenn dann immer noch Obst übrig ist bringen Sie es trotzdem mit. Wir geben Ihnen eine Gutschrift von 10€ je 100kg!

 

 

Werden Weichmacher verwendet bei Bag in Box?

Eindeutig NEIN! Die Folien werden mit speziell für Säfte freigegebenen Materialien hergestellt. Wir verwenden ausschließlich Beutel von führenden Herstellern. Getreu dem Motto: Qualität braucht Qualität! Von billigen osteuropäischen Beuteln distanzieren wir und ausdrücklich. Bei Preisunterschieden von bis zu 40% kann es nicht mit rechten Dingen zugehen. Geiz ist also nicht geil, oder möchten Sie Ausdünstungen aus billigen Beuteln trinken?

 

 

Was ist pasteurisieren?

Pasteurisieren ist eine kurzzeitige Wärmeeinwirkung um den Saft haltbar zu machen. Erfinder war Louis Pasteur. Dabei werden die Hefen etc nur durch Wärme deaktiviert und der Saft fängt nicht an zu gären. Wir pasteurisieren mit einer komplett neuen Anlage von Kreuzmayr. Über ein Wasserbad in einem Edelstahl Rohr im Rohr Wärmetauscher wird der Saft sehr schonend auf 79°C erhitzt. Nicht mehr und nicht weniger Temperatur sind entscheidend! Zu viel: Der Saft schmeckt verkocht & Zu wenig: Er hält sich nicht. Der komplette Vorgang wird digital geregelt und überwacht! So können Sie sich sicher sein dass Sie die best mögliche Verarbeitung bekommen die dem höchsten Stand der Technik entspricht.

 

 

Wann ist der richtige Zeitpunkt zum pressen?

Das hängt von Ihrem persönlichen Geschmack ab. Pflücken Sie z.B. einen Apfel vom  Baum und probieren ihn! Wenn er süß und nicht mehr so sauer ist, sollte er reif sein. Wenn er schmeckt kann er auch gepresst werden. Der richtige Zeitpunkt wird auch durch die Farbe der Kerne angezeigt. Reife Äpfel haben dunkel braune Kerne – fast schwarze Kerne. Lassen Sie sich nicht irritieren. Die Bäume werfen immer einen Teil ab. Mal mehr Mal weniger. Nur weil die Äpfel fallen, heißt das noch nicht dass sie reif sind. Bitte diese Punkte beachten.

Tipp für empfindliche Personen: Gutes braucht Zeit! Warten Sie mind. bis Anfang Oktober mit der Ernte. Dann sind die Äpfel idR schön reif und haben weniger Säure. Der Saft ist dann bekömmlicher. Wer es spritziger mag mit mehr Säure kommt ehr. So kann jeder seinen Geschmack wählen.

 

 

Wie lange dauert die Verarbeitung?

Das ist abhängig von der angelieferten Menge. Für 100kg müssen Sie 5-8 Minuten rechnen für die reine Verarbeitung. Die sehr kurz gehaltene Verarbeitungszeit ist übrigens auch ein eindeutiges Qualitätsmerkmal! Warum? Sobald Äpfel angeschnitten werden tickt die Uhr und sie werden braun nach kurzer Zeit. Das gleiche passiert auch mit Ihrem Saft! Die Oxidation am Luftsauerstoff bewirkt einen Pektinabbau und der Saft ist nicht mehr so trubstabil. Aus diesen Gründen ist es wichtig dass die Komponenten der Pressanlage perfekt auf einander abgestimmt wurden um eine just-in-time Verarbeitung gewährleisten zu können!

Und übrigens: Ihre Wartezeit versüßen wir mit einem kostenlosen Kaffee den Sie sich selbst ziehen können auf Wunsch!

 

 

Was gibt es bei Quitten zu beachten?

Die Quitte enthält von Natur aus sehr wenig Pektin. Dadurch ist sie nicht trubstabil und es kommt beim pasteurisieren zu kleinen Flocken. Die Flocken lagern sich am Boden der Beutel ab und laufen vermehrt am Schluss aus der Packung. Das können wir leider nicht verhindern. Quittensaft hat ein sehr starkes und dominantes Aroma das nicht jeder unserer Kunden mag. 5-10% Rest reichen schon und Apfelsaft schmeckt wie Quitte. Deshalb pressen wir Quitten nur am Ende des jeweiligen Tags! Bitte haben Sie Verständnis dafür und beachten dies bei der Terminvereinbarung. Zum Marmelade kochen aus Quitten empfehlen wir unbehandelten Rohsaft direkt von der Presse. Bitte entsprechendes Gefäß mitbringen! In Bag in Box abgefüllt und pasteurisiert soll auch gehen, wenn der Gelierzuckeranteil erhöht wird oder zusätzlich Pektin zugefügt wird.

 

 

Warum sollte ich mir die Mühe machen und das Obst aufsammeln und pressen lassen? Apfelsaftschorle kostet nicht viel?

Bei uns erhält jeder Kunde zu 100% das wieder zurück was er anliefert!  So bekommt jeder seinen Saft aus dem eigenem Obst! Sie bestimmen also Ihre Qualität selbst! Sauberes Obst ohne faule Stellen, nicht mit Pflanzenschutzmitteln gespritzt und vor allem Dingen frisch & sauber auf den punkt genau Verarbeitet ergibt eine Qualität die Sie nicht kaufen können. Apfelschorle besteht in über 90% der Fälle aus Apfelsaftkonzentrat. Konzentrat wird am Weltmarkt gehandelt und hier spielt der Preis die größte Rolle. Deshalb stammen bereits heute mehr als 60% des Konzentrats das in Deutschland getrunken wird aus China. Ich möchte das nicht mehr trinken. Ich brauche Ihnen denke ich auch nicht erklären das geschmacklich hier riesige Unterschiede auf einander treffen?

Wer rein die Kosten betrachten möchte: In einem Kasten Apfelsaftschorle stecken 60% Fruchtsaftanteil aus Konzentrat. Das sind bei 12 Flaschen / a 0,7Ltr rund 5Ltr anteilig von 8,4Ltr. Ein Kasten kostet ohne Pfand ~8,50€. Beim pressen lassen kommen Sie auf 3,00€ Presslohn und 1,80€ Material bei 5Ltr. In Summe 4,80€ und das bisschen Wasser das man noch braucht kostet 1,20€. So sind Sie bei 6,00€ für einen Kasten der noch dazu eine deutlich bessere Qualität besitzt & Sie wissen dann woher Ihr Getränk stammt! Im nächsten Jahr wenn die Kartons aufgehoben werden belaufen sich die Kosten nur noch auf 5,10€

 

 

Wie nachhaltig ist es wenn ich meinen Saft bei der Kelterei Meder pressen lasse?

Wir versorgen unsere Pressanlage zu 90% mit Solarstrom vom eigenen Dach also aus eigener Produktion! Der Rest ist Ökostrom aus dem Netz. Generell sind die Wege kurz und es passiert nicht wie beim Konzentrat, dass die Rohstoffe um die komplette Welt gekarrt werden! Unsere Viessmann Heizanlage für den Pasteur arbeitet mit einem Wirkungsgrad von 95%, so ist der Verbrauch minimal und sehr gering! So kann ich garantieren das der CO² Fußabdruck der durch das pressen lassen entsteht so gering wie möglich ist und wir unseren Planeten auch noch für die nächste Generation erhalten! Ein Punkt der mir persönlich sehr am Herzen liegt.

 

 

Die Frage der Fragen über die so viel diskutiert wird: Was ist besser Band oder Packpresse?

Nach unseren Beobachtungen eindeutig die Bandpresse! Die Bandpresse ermöglicht eine schnelle und saubere Verarbeitung! Es fliegt nicht überall Trester herum! Der Saft wird direkt gepresst und es muss kein Türmchen gebaut werden wie früher! Die Oxidation durch Sauerstoff wird deutlich reduziert! Dank der Kreuzmayr Rätzmühle drückt die Einband-Bandpresse zudem auch weniger Trub wie früher aus der Maische! Weil die Rätzmühle sehr schöne Körner erzeugt und kaum Brei, der sonst in den Saft hinüber geht und die starke Trübung verursachte. Unsere Bandpresse besitzt zudem 4 und nicht nur 3 Presswalzen. Dadurch wird die Ausbeute gesteigert gegenüber älteren Bandpressen! Und wir können auch kleine Mengen getrennt verarbeiten weil die Presse nicht voll werden muss! So bekommt jeder seinen Saft! Garantiert!

 

 

Kann auch Apfelwein / Most gemacht werden?

Natürlich. Dann pressen wir nur den Saft ohne Abfüllung. Bitte bringen Sie ausreichende Behälter für den Saft mit. Den Saft können Sie Zuhause zum Most vergären lassen. Entweder mit oder ohne Zugabe von Reinzuchthefe. Die Gärung beginnt auch mit der natürlichen Hefe. Nach 6-8 Wochen bei 18-22° sollte die Gärung beendet sein. Dann wird der geklärte Wein von der Hefe gezogen die sich unten im Behälter ablagert. Die oberen klaren Schichten ohne Hefe mit einem Schlauch aus dem Behälter laufen lassen in eine Wanne oder ähnlichem. Den Gärbehälter gründlich reinigen und den geklärten Wein anschließend wieder zurück füllen. Unter Zugabe von Schwefel (10 Gramm aus der Apotheke für 100Ltr / ist nicht sehr teuer) hält sich der Wein. Meistens enthält der fertige Wein ca 7% Alkohol. Weitere Details bitte im Netz nachlesen zur Bereitung von Most / Wein.